Meine Häschen

 

Meine Kaninchen leben in einer kombinierten Außen - und Innenhaltung. Kaninchen fühlen sich in Gruppen am wohlsten, Einzelhaltung ist Tierquälerei. Bei der Vergesellschaftung ist es wichtig, Geduld zu haben, auch wenn es die ersten Tage in der Voliere hoch her gehen sollte. Über eine naturnahe Gestaltung des Geheges freuen sich die Tiere. Also Augen auf beim Waldspaziergang, ausgehöhlte Baumstämme stellen beispielsweise tolle Behausungen für die Häschen dar. Als Einstreu eignet sich Rindenmulch, im Winter kann zusätzlich mit Stroh wohlig warm eingestreut werden. Eine regelmäßige Reinigung der Voliere sollte selbstverständlich sein. Beim Futter sollte man vom üblichen Fertigfutter absehen, dies ist nicht gesund für die Tiere. Kaninchen werden am besten direkt aus der Natur ernährt. So ziemlich alles, was auf einer Wiese wächst, mundet ihnen sehr. Zusätzlich sollten Obst und Gemüse verfüttert werden. Wasser und Heu für den Zahnabrieb sollten immer zur Verfügung stehen. Zusätzlich sind Äste, Zweige ( Weißdorn, Haselnuss, Apfelbaum, Ahorn, Weide) und Kräuter eine Delikatesse.